Wien,
01
Juli
2014
|
14:26
Europe/Vienna

Kundennähe zahlt sich aus

Regus-Studie zeigt: Bessere Kundenbindung ist stärkstes Argument für Expansion

Wien, 01. Juli 2014 – Immer mehr österreichische Unternehmen wagen den Schritt in neue Märkte. Dieser Mut zahlt sich aus: So verzeichnen sie größere Umsatz- und Gewinnsteigerungen als jene Firmen, die sich nur auf den heimischen Absatzmarkt konzentrieren. In einer aktuellen Studie zeigt Regus, ein Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen, welcher Nutzen sich für Unternehmen aus einer Expansion ergibt.

Die bessere Erreichbarkeit für potentielle Neukunden spielt bei Expansionsplänen sicher eine große Rolle. Doch parallel können Firmen von einer Reihe weiterer Vorteile profitieren. So sind 82 Prozent der befragten österreichischen Unternehmen der Meinung, dass sich durch die lokale Präsenz ihre Kundenbindung nachhaltig verbessern lässt. Zudem profitieren Firmen von einem besseren Verständnis der lokalen Märkte (70 Prozent), können die Probleme ihrer Kunden effektiver beheben (62 Prozent) und somit die Kundenzufriedenheit steigern (60 Prozent).

Die Expansion ins Ausland ist stets ein großer Schritt für Unternehmen. 79 Prozent der Befragten wünschen sich dabei eine bessere Unterstützung von Seiten der Regierung. Dazu zählt für sie neben der Vermittlung von Kundenkontakten auch eine kompetente Beratung in rechtlichen und regulatorischen Belangen.

Weitere Ergebnisse der Umfrage im Überblick:

  • 55 Prozent der österreichischen Umfrageteilnehmer sind der Meinung, dass eine größere Nähe zu Kunden auch zu erhöhten Verkaufszahlen führt.
  • Fast ein Drittel (28 Prozent) meint, dass durch Kundennähe auch die Qualität der Produkte verbessert werden kann.
  • 32 Prozent der befragten Firmen hätten gerne mehr Unterstützung bei der Kundenakquise. 20 Prozent wünschen sich zudem ein Verzeichnis von Orten, die sich zum Networking mit lokalen Geschäftsleuten anbieten.
  • Beratung zu Steuerangelegenheiten (48 Prozent) und Einführungen in die Struktur der lokalen Wirtschaft (43 Prozent) würden Unternehmen ebenfalls bei der Planung einer Expansion ins Ausland helfen.

„Exportunternehmen besitzen durch ihre größere Reichweite einen breiteren Kundenstamm und die Nähe zu Verbrauchern ist besonders bei stark spezialisierten Firmen von großer Bedeutung“, sagt Alisa Kapic, Country Manager Austria bei Regus. „Um den Schritt ins Ausland zu wagen, ist jede Hilfe willkommen. Firmen können dazu auch Partnerschaften mit anderen Unternehmen vor Ort eingehen. Diese kennen und verstehen die dortigen Märkte bereits und können viel Unterstützung bieten.“

Textbaustein

Über Regus

Regus ist der globale Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen.

Das Netzwerk von über 2.000 Business Centern in 102 Ländern bietet Berufstätigen mit seinen praktischen, hochwertigen und voll ausgestatteten Büroräumen eine professionelle Arbeitsumgebung – egal ob nur für ein paar Minuten oder mehrere Jahre. Unternehmen wie Google, Toshiba oder GlaxoSmithKline entscheiden sich für Regus, um flexibler arbeiten zu können und so ihre Unternehmen noch erfolgreicher zu machen. 

Der wichtigste Faktor beim flexiblen Arbeiten ist gute Erreichbarkeit. Deshalb ist Regus überall dort, wo seine 1,5 Millionen Mitglieder Unterstützung benötigen – in Stadtzentren, Vororten, Einkaufszentren und Einzelhandelsfilialen, in Bahnhöfen, Autobahnraststätten und sogar Gemeindezentren.

Regus wurde 1989 in Brüssel gegründet und hat seinen Hauptsitz in Luxemburg. Das Unternehmen ist an der London Stock Exchange gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.regus.at