Wien, ,
01
Juli
2014
|
09:12
Europe/Vienna

Regus Studie: „Business Moms“ wollen flexible Arbeitsmodelle

Flexibilität im Job als Basis für erfolgreichen Wiedereinstieg

Wien, 1. Juli 2014 - Regus, der globale Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen, widmet den Bedürfnissen der „Business moms“ u.a. mit einer Studie volle Aufmerksamkeit, sind doch unter der eigenen Belegschaft an die 70 Prozent Frauen und Mütter.

Mobile Working, Desk Sharing und virtuelle Teams: hinter diesen Buzzwörtern stecken moderne Konzepte, die flexibles Arbeiten möglich machen. Flexibel organisiertes Arbeiten bezieht sich dabei aber nicht nur auf die Arbeitszeitgestaltung. Immer mehr Berufstätige kehren festen Büros den Rücken und arbeiten stattdessen an Orten, die ihren Bedürfnissen am besten entsprechen.

Alisa Kapic, Regus Country Director Austria und selbst „Business Mom“, ist überzeugt: „Wir regen Unternehmen an, ihre Arbeitsmodelle anhand der Bedürfnisse berufstätiger Eltern und hier vor allem nach wie vor der Mütter zu überprüfen. Unsere Studie hat z.B. ergeben, dass bereits 84 Prozent der österreichischen Unternehmen überzeugt sind, dass sie Potenzial verschenken, wenn sie Mütter beim Wiedereinstieg in den Job nicht unterstützen. Der Wunsch nach flexiblen Arbeitsmodellen ist ernst zu nehmen, die Produktivität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hängen direkt damit zusammen. Regus unterstützt mobiles und flexibles Arbeiten z.B. durch moderne Paketlösungen für das Home Business, wie etwa Sitzungs- und Besprechungsräume, virtuelle Geschäftsadressen oder Videokonferenztechnik“.

An der Studie beteiligten sich über 19.000 Geschäftsinhaber und Führungskräfte in 98 Ländern. Einerseits ist der Großteil der österreichischen Befragten der Meinung, dass berufstätige Mütter wertvolle Fähigkeiten und Fachkenntnisse mitbringen, zum anderen wissen 51 Prozent der Studienteilnehmer aus eigener Erfahrung, dass Frauen bei der Rückkehr ins Berufsleben mobiler arbeiten möchten.

Flexibles Arbeiten verbessert Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Option, Geschäftsreisen durch Videokonferenzen zu ersetzen, ist für viele zwar noch immer eher ungewohnt, bringt jedoch eine große Entlastung für berufstätige Mütter (31 Prozent). Eine wichtige Rolle für die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Familie spielt für 39 Prozent der Befragten auch die geographische Nähe zwischen Wohnort und Arbeitsplatz.

Mobile Technologien als Treiber

Angetrieben wird der zunehmende Trend zu individuelleren Arbeitsformen auch durch digitale Technologien und mobile Endgeräte. So ermöglichen soziale Medien Kollegen-Communitys und Echtzeitkommunikation; Interaktionen finden vermehrt in Clouds, integrierten Plattformen für die Zusammenarbeit, statt; Konferenzen werden zunehmend im Web abgehalten und Weiterbildung erfolgt in so genannten Webinaren.

Diese Entwicklungen ermöglichen es, von zuhause oder dem Büro oder von„Third Places“ (Café, Park, beim Kunden, etc.) aus zu arbeiten und dennoch ständig mit den Kollegen in Verbindung zu stehen.

Getragen wird dieser Trend insbesondere von der Generation Y – zwischen 1980 und 1995 Geborene, die nun verstärkt auf den Arbeitsmarkt strömen und ab 2025 bereits zwei Drittel aller Arbeitskräfte stellen werden. Für diese technologieaffinen „Digital Natives“ ist die private und berufliche Nutzung von sozialen Netzwerken und neuen Kommunikationstools wie selbstverständlich – weshalb sie diese Strukturen auch von ihren Arbeitgebern einfordern.

Textbaustein

Über Regus

Regus ist der globale Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen.

Das Netzwerk von 2.000 Business Centern in 103 Ländern bietet Berufstätigen mit seinen praktischen, hochwertigen und voll ausgestatteten Büroräumen eine professionelle Arbeitsumgebung – egal ob nur für ein paar Minuten oder mehrere Jahre. Unternehmen wie Google, Toshiba oder GlaxoSmithKline entscheiden sich für Regus, um flexibler arbeiten zu können und so ihre Unternehmen noch erfolgreicher zu machen. Der wichtigste Faktor beim flexiblen Arbeiten ist gute Erreichbarkeit. Deshalb ist Regus überall dort, wo seine 1,5 Millionen Mitglieder Unterstützung benötigen – in Stadtzentren, Vororten, Einkaufszentren und Einzelhandelsfilialen, in Bahnhöfen, Autobahnraststätten und sogar Gemeindezentren.

Regus wurde 1989 in Brüssel gegründet und hat seinen Hauptsitz in Luxemburg. Das Unternehmen ist an der London Stock Exchange gelistet. Insgesamt verfügt Regus in Österreich über 8 Business Center an repräsentativen Standorten, darunter am Fleischmarkt,  im Gebäude der Alten Börse Wien und in der Nähe der Staatsoper. Weitere Informationen finden Sie unter www.regus.at